Unsterblichkeit – Fluch oder Segen

Unsterblichkeit
 
 Die größte Unbescheidenheit
 Ist der Anspruch der Unsterblichkeit,
 Die Zumuthung an die Natur,
 Diese dürftige Menschencreatur
 Selbst in den mißlungensten Exemplaren
 Für ewige Zeiten aufzubewahren.

Heinrich Leuthold 
(1827 - 1879), Schweizer Dichter und Epiker

Im Zuge der Blogtour zu „Blut um Mitternacht“ von Petra Teske darf ich heute das Thema „Unsterblichkeit – Fluch oder Segen“ behandeln. Ein Thema, das mich wirklich gereizt hat.

Das og Gedicht trifft glaube ich genau den Punkt der Sache. Dabei sind Vampire nicht die einzigen Wesen, welche als unsterblich beschrieben werden. Wir dürfen hierbei nicht andere Fantasygestalten wie Elfen, Engel, Götter und und vergessen. Auch vollkommen „normale“ Protagonisten wurden schon unsterblich genannt. Denken wir nur an den Highlander oder die Helden diverser Filme und Serien.

Im ersten Moment ist die Unsterblichkeit bestimmt eine wundervolle Sache. Stellt Euch nur einmal vor, was sie alles ermöglichen würde.
Leben ohne jegliche zeitliche Beschränkung, das heißt die Angst vor Krankheiten und unnatürlichen Todesarten entfällt und man kann sich vollkommen auf das „Leben“ konzentrieren.

Der Faktor „Zeit“ ist plötzlich relativ. Man kann alles intensiv lernen, erleben und hat hinterher noch ausreichend Zeit, das Erlernte auch zu genießen. Die Menge des Wissens, das man sich aneignen kann, ist einfach unbeschränkt. Die einzige Grenze,, die sich noch stellt, ist die Kapazität der eigenen Intelligenz. Mit diesem enormen Wissen hat man natürlich auch die Möglichkeit besonders viel Erfahrung in allen Bereichen des Lebens anzuhäufen. In Berufen wird man besonders erfolgreich.

Jedoch hier fangen bereits die Probleme an. Wenn man alle Möglichkeiten hat und wahrscheinlich nach einer gewissen Zeit auch das Materielle keine Rolle mehr spielt, geht natürlich auch irgendwann der Reiz des Lebens verloren. Es fehlen einfach irgendwann die Herausforderungen.

Auch soziale / zwischenmenschliche Kontakte können sich auf Dauer zu einem Problem entwickeln. Zum einen gibt es da die Menschen, die nicht wie der Unsterbliche selbst über ein ewiges Leben verfügen. Je nachdem wie tief die emotionale Bindung ist, kann es hier zu tiefen Verlusten und auch zu einer sehr großen Einsamkeit und langer Trauer kommen.

Im Kontakt zu anderen Unsterblichen kann neben totaler Harmonie, die man jedem nur wünscht, auch hier das Gefühl der Langeweile, des Überdrüssigwerdens ja sogar der Feindschaft entstehen. Dadurch, dass einem jedoch irgendwann die „Bekannten“ ausgehen und man vielleicht auch ab einem gewissen Zeitpunkt aufgrund der erworbenen Fähigkeiten auch keine gleichwertigen Partner mehr findet, bleibt man trotz alledem an diese Personen ein Stück weit gebunden, was die Disharmonie noch unterstützt.

Und schließlich gibt es dann noch die bösartigen Unsterblichen, welche auch ewig auf der Erde wandeln. Keine Chance, jemals von ihnen befreit zu werden, welch ein Grauen.

Wie Ihr seht, hat die Unsterblichkeit ihre guten und schlechten Facetten. Welche ein Unsterblicher für sich vereinnahmt, muss wohl individuell entschieden werden, allerdings glaube ich, dass es ab einem gewissen Zeitpunkt nur noch Weiß und Schwarz gibt und die Schattierungen komplett verschwinden. Ob es ein erstrebenswertes Ziel ist, kann wohl jeder nur selbst entscheiden.

 

Natürlich haben wir auch zu dieser Blogtour wieder ein Gewinnspiel für Euch vorbereitet.

Wie Ihr seht gibt es wundervolle Preise zu gewinnen.

Gewinnspielfrage:

Wer ist dein liebster Unsterblicher und warum?

Je öfter Ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt Ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.

Gewinnspielregeln:

✩ Ihr seit über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet 3 Tage nach der letzten Expeditionsstation 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

Und jetzt bleibt mir nichts mehr übrig als Euch viel Glück zu wünschen.

Nachfolgend habt ihr noch einmal eine Übersicht der gesamten Buchexpedition. Diese hält noch viele andere interessante Themen für Euch bereit.

4 Gedanken zu „Unsterblichkeit – Fluch oder Segen

  1. Ich gestehe, meine Lieblingsunsterblichen wechseln immer ein bisschen, je nachdem welches Buch ich gerade lese oder welchen Film/Serie ich gerade schaue.
    Im Moment schwanke ich gerade zwischen Fabian und Konstantin aus Neustadtzauber (lese ich gerade.)
    Fabian ist einfach so süß, aber da ist noch diese düstere Seite. Und Konstantin ist alles andere als süß, sondern äußerst düster, aaaber eben nicht nur.

Schreibe einen Kommentar