Ufo’s?? Nein ein neues Projekt!

Kann eine Quilterin eigentlich genug Ufos haben? Ich glaube nicht.

Da ich bei meinen Mother Earth gerade eine kleine persönliche Schaffenskrise habe, dachte ich,  ich fange einfach ein Parallelprojekt an. Dann kann ich immer daran nähen, wozu ich gerade Lust habe.

WP_20150510_001Bereits seit längerem hatte ich ganz viele Sorten türkise Stoffe in meinem Fundus. Aus diesen in einer Kombination mit Creme und einem dunklen Violett möchte ich gern einen Shizuko-Quilt nähen. Ich bin mir sicher manch einer hat noch nicht davon gehört.

 

Quelle: Pinterest
Quelle: Pinterest

Shizuko Kuroha ist eine anerkannte japanische Quiltkünstlerin, von der es unter anderem das Buch „Japanisch Quilten“ gibt. Sie näht viel mit indigogefärbten Stoffen. Wie Ihr schon auf dem Deckblatt Ihres Buches sehen könnt, handelt es sich ebenfalls um eine Technik des English Paper Piecing. Allerdings wird es hier in einer Kombination mit Maschinennähen gefertigt.

 

 

 

 

Quelle: www.prettyanduseful.com
Quelle: www.prettyanduseful.com

Hier noch einmal ein größeres Bild von der Seite des Webshops von Pretty & Useful, wo ich die passenden Schablonen gefunden habe. Die Stoffstücke werden hierfür zunächst mit einer kleineren Schablone zugeschnitten. Anschließend werden sie mit Streifen eingefasst. Die neuen Teile werden dann erneut mit einer zweiten Schablone beschnitten und anschließend auf Papierschablonen entweder geklebt oder geheftet. Diese Teile werden dann zusammengesetzt und die Lücken mit Dreiecken gefüllt.

Wie Ihr aus meinen Stoffen oben erkennen könnt, sind alle meine türkisen Stoffe irgendwie gemustert. Aus diesen Stoffen (und ein bis zwei FQ in dunkelviolett) werde ich die Sechs- und Dreiecke fertigen. Um ein wenig Ruhe hineinzubringen habe ich für die Streifen einen helltürkisen Unistoff besorgt. Über Borders und Binding mache ich mir Sorgen, wenn es so weit ist.

Ich habe ausgerechnet, dass ich für ein Grundmaß von 175 * 135 (ohne Border) 150 Sechsecke und rund 300 Dreiecke schneiden und natürlich verarbeiten muss.

Nun denn: Frisch ans Werk und auf zum fröhlichen Malen und Schneiden 😀

 

Schreibe einen Kommentar