P.I.D.: Im Visier der Vergangenheit [Rezension]

Ich durfte dieses Buch von Andrea Bugla für Blogg Dein Buch rezensieren. Vielen Dank für diese Möglichkeit.

Doch zunächst einmal zum Inhalt:
Nachdem sie versehentlich von einer Freundin eine Videodatei mit der Aufnahme eines Verbrechens erhielt, steht Juliette Jennings im Fadenkreuz der Täter und wurde im Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Doch die Täter spüren sie immer wieder auf und töten sogar ihren Bruder. Da kommt ihr unerwartet dessen bester Freund zu Hilfe und gemeinsam mit dessen Team, beginnen sie den Knoten zu lösen und Licht in das Dunkel zu bringen. Dabei können sie auch bald nicht mehr verbergen, dass sie Gefühle füreinander hegen.

Endlich mal wieder ein Thriller, der nicht nach der Hälfte des Buches in sich zusammenfällt und den man nicht mehr aus der Hand legen mag. Die Charaktere sind brilliant und klar gezeichnet und es baut sich schon nach kurzer Zeit eine Spannung auf, die bis zum Ende des Buches nicht abreißt. Das Buch ist sehr flüssig und spannend geschrieben und hält einen bis zum Ende gefangen. Besonders die unterschiedlichen, aber genauestens ausgearbeiteten Charaktere, die Orte, welche vor meinem geistigen Auge entstehen durften und die fehlende Voraussehbarkeit des Buches haben es mir sehr angetan. Am Ende hat man immer noch nicht alle Informationen und gerade einmal eine Ahnung der engeren Umstände, so dass man am liebsten sofort den nächsten Band in die Hand nehmen würde.

Und das ist auch mein größter Kritikpunkt. Das Buch wirkt irgendwie abgeschnitten/unfertig. Bei der Länge (Kindle, ca 177 Seiten) hätten 200 Seiten mehr auch nicht geschadet, aber das ganze rund gemacht. Ich denke, die Teilung des Buches hat diesem nicht gut getan. Im Internet konnte ich erfahren, dass es eigentlich ein Einteiler werden sollte und das hätte es sicher zu einem klaren 5 von 5 möglichen Sterne-Buch gemacht. So kann ich ihm leider mit einem zugeknifenen Auge nur knappe 4 Sterne geben.

Trotzdem ist es in meinen Augen eine Kaufempfehlung besonders für die Thrillerfans unter Euch, allerdings würde ich den potentiellen Lesern empfehlen, mit dem Kauf zu warten bis auch der zweite Teil verfügbar ist. Das Buch ist bei Books2Read erschienen und bei Amazon zum Preis von 3,99€ erhältlich. Durch einen Klick auf das Cover, das ich auch sehr gelungen finde, gelangt man direkt auf die Produktseite.

Ein Gedanke zu „P.I.D.: Im Visier der Vergangenheit [Rezension]

Schreibe einen Kommentar